Mein Rauhnachtkalender

Das Alte gut abschließen, das Neue bewusst, mutig und zuversichtlich beginnen.

 

Diesen zauberhaften Kalender haben wir vor Jahren für unsere Gäste erstellt. Er soll Dich bewusst durch diese dichten Tage des Jahreswechsels führen.

2 Kommentare

  • Tuba Iba Ebenauer sagt:

    Sehr geehrte Frau Sonnleitner,
    mein Name ist Tuba Iba Ebenauer. Ich habe Sie kennengelernt als ich 10 Jahre alt war. Sie werden sich wahrscheinlich nicht an mich errinern, aber ich kann mich noch ganz genau daran errinern, wann und wo ich Sie zum ersten mal gesehen habe. Es war im hinterem Garten vom Restaurant. Es war Kirschen Ernte Zeit. Mein Vater (Kadir IBA) hat Kirschen gepflückt und ich hatte ihn bei der Arbeit besucht. Sie kamen in den Garten in ihrem Dirndl und ich konnte nur staunen, da ich bis dahin nichts ähnliches gesehen hatte. Wir waren erst seit ein Paar Tagen in Österreich und für mich war alles neu. Mein Vater erzählte immer wieder von Ihnen und wie Sie ihm geholfen haben, damit wir nach Österreich kommen durften. Vielen vielen Dank dafür, denn das hat mein Leben verändert.
    Wie?
    Ich bin in der Türkei geboren. Meine Mutter ist gestorben als ich vier Jahre alt war. Mein Vater hat leider nochmal geheiratet. Ich sage leider, weil ich von meiner Stiefmutter jahrelang misshandelt wurde. Ich bin mit 17 Jahren von zu Hause abgehauen, da ich die Misshandlungen nicht mehr ertragen konnte. Wenn ich nicht in Österreich aufgewachsen wäre, hätte ich mich niemals getraut so etwas zu machen. Danach habe ich meine Ausbildung abgeschlossen, bin durch die Hilfe von Hannes Berger (damaliger Herausgeber der KTZ) eine sehr erfolgreiche Geschäftsfrau geworden. War sehr viel in der Welt unterwegs. Ich habe für grosse Konzerne als General Manager gearbeitet und konnte sehr viele Erfahrungen Sammeln.
    Mittlerweile habe ich geheiratet und habe eine 7 Monate alte Tochter. Lebe seit 4 Monaten wieder in Österreich und arbeite als Regional Manager für eine nationale Restaurant Kette.
    Ich wollte Ihnen diese Sätze schreiben, damit Sie sehen, was Ihre Hilfe von damals im Leben von einem Menschen verändert hat. Ich bedanke mich nochmals dafür und hoffe auf ein Wiedersehen irgendwann um Ihnen persönlich nochmals zu Danken.
    Mit freundlichen Grüßen
    Tuba Iba Ebenauer

  • Sissy Sonnleitner sagt:

    Liebe Tuba!

    Ich darf Du sagen – ich bin tief berührt von Deiner Geschichte und kann mich einfach nur von Herzen freuen. Es ist einfach wunderbar, wenn ein klein bisschen Menschlichkeit, die ihr im Gailtal erlebt habt, einen so guten Weg möglich gemacht hat. Noch wichtiger ist, dass Du auch den Mut und die Entschlossenheit aufgebracht hast, die Chance zu ergreifen und einen bewunderns-
    werten Weg gegangen bist. Ich bin erfüllt von Dankbarkeit und Freude. Ich kann mich gut an Deinen Vater erinnern und habe eine vage Erinnerung an die kleine Tuba. Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute fürs Neue Jahr und danke Dir für die wunderbaren Zeilen. Genieße Deine Tochter und sei herzlich umarmt!
    Sissy

Kommentar hinterlassen

*

code